Abruzzen

8 Tage, 590 Euro

Reiseverlauf - Leistungen & Preise - Schwierigkeitsgrad - Unterkunft - Reisezeit - An-/Abreise

Die Abruzzen sind eine ideale Wanderlandschaft. Das Hochgebirge im Zentrum der italienischen Halbinsel  liegt  nur 50 km von Rom entfernt und  ist dennoch vom Tourismus kaum berührt. Mehr als ein Viertel der gesamten Region sind Naturschutzgebiet; drei Nationalparks umfassen fast das gesamte Gebirge.  In der abwechslungsreichen Landschaft stehen reizvolle, abgelegene Dörfer und hübsche Kleinstädte.

Die höchsten Berge steigen im Gran-Sasso-Massiv auf fast 3000 m ü.M. an.  Unsere Wanderung führt nicht auf die Gipfel, sondern verläuft meist in Lagen zwischen 600 und 1000 m  am Rand des Hochgebirges. Sie genießen auf jeder Tour herrliche Panoramen, erleben eine beeindruckende Natur und erreichen interessante Orte mit freundlicher  Atmosphäre und gut erhaltenen historischen Bauten.

 

Am Anreisetag fahren Sie in die alte Abruzzenhauptstadt L'Aquila, die von Rom aus gut erreichbar ist. Die Wanderung führt an den folgenden drei Tagen fortlaufend  zwischen den Höhenzügen des Gran Sasso und des Sirente  ins Pescara-Tal. Auf einer kurzen Bahnfahrt erreichen Sie die hübsche Kleinstadt Sulmona. Von hier aus unternehmen Sie einen Ausflug ins Maiella-Gebirge (wahlweise leichte Wanderung oder Gipfeltour). An den folgenden Tagen geht es über die  malerischen Dörfer Anversa und Castrovalva weiter nach Scanno, einem der schönsten Orte der Region.  Von Scanno gibt es direkte Busverbindungen zurück nach Rom.
 

In der Altstadt von L'Aquila  sind nach dem Erdbeben vom April 2009 immer noch Schäden sichtbar. Wenn Sie diese Eindrücke vermeiden wollen, können Sie die Tour um einen Tag verkürzen. Sie beginnen die Reise dann in Caporciano. Der Reisepreis verringert sich um 60 €.

 

Von den Erdbeben im Herbst und Winter 2016 ist unser Wandergebiet in keiner Weise betroffen. Die Reise ist daher problemlos durchführbar.

Reiseverlauf

 

1.Tag:  Individuelle Anreise nach L'Aquila (s. Hinweise zur Anreise unten).  Sie sind in einem angenehmen Drei-Stern-Hotel untergebracht.
 

2.Tag:  Ein Taxi bringt Sie am Vormittag zum Ausgangspunkt der ersten Tour nach   San Demetrio ne' Vestini.  Die Wanderung führt von hier über den "Tratturo Magno", einen historischen Weg der Wanderschäfer, zu den Ruinen der Römerstadt Peltuinum und weiter nach  Bominaco, wo Sie zwei der schönsten romanischen Kirchen Mittelitaliens finden. Nach einem Abstieg auf einem alten Maultierpfad erreichen Sie Ihre Unterkunft in dem Dorf Caporciano

3.Tag:
Sie gelangen zunächst auf die Hochebene von Navelli, die berühmt ist für ihre Safrankulturen. Sie passieren mehrere alte Dörfer und kommen schließlich mit herrlichen Ausblicken auf den Gran Sasso in das malerische Capestrano . In der Nähe des Orts übernachten Sie in einem freundlichen Agriturismo.

4.Tag: Am Südrand des Gran-Sasso-Massivs geht es aufwärts zur Passhöhe Forca di Penne, wo sich erstmalig der Blick zum Gebirgszug der Maiella öffnet. Mit schönen Panoramen steigen Sie ab ins Pescara-Tal. Eine kurze Zugfahrt (35 Min.) bringt Sie anschließend nach  Sulmona. In der lebendigen Kleinstadt mit besonders angenehmer Atmosphäre  übernachten Sie zweimal.
 

5.Tag:  Heute können Sie wahlweise  eine kurze, wunderschöne Wanderung bei Pacentro oder eine  Gipfeltour auf den  Monte Porrara (2137 m) unternehmen. Diese Wanderung bietet fantastische Panoramen, ist aber häufig erst ab Anfang oder Mitte Juni durchführbar und nur für Wanderer mit Gebirgserfahrung empfehlenswert.
 

6.Tag:  Die heutige Tour führt zunächst bequem durch das stille Flusstal des Sagittario. Hinter dem schönen Dorf  Anversa degli Abruzzi geht es aufwärts zum winzigen Castrovalva in beeindruckender Lage über einer Felsschlucht.
 

7.Tag:  Die abschließende Wanderung ist ein Höhepunkt der Reise. Sie wandern durch völlig einsame Berglandschaften in Höhenlagen um 1200 m ü.M. nach Scanno.  In dem schön gelegenen Städtchen, einst einem wichtigen Zentrum der Schafzucht,  zeugen noch viele historische Bauten von einstigem Wohlstand.

8.Tag:  Rückfahrt nach Rom (direkte Busverbindungen ab Scanno, s. Hinweise zur Abreise unten).
 

Reisebeginn:   Bei Anreise am Mittwoch (oder 21.4., 27.4.,  29.5.) können Sie die Wanderungen des 5.Tages nur mit Taxifahrten durchführen, da sonn- und feiertags hier keine Linienbusse fahren. Mehrkosten für die Wanderung Pacentro 55 Euro, für die Wanderung Monte Porrara 35 Euro.  - Wenn Sie die Reise ohne Gepäcktransport buchen, fallen bei Reisebeginn samstags bzw. am 30.April oder 1.Juni Mehrkosten in Höhe von rund 50 Euro an.

Leistungen & Preise

 

Detaillierte Tagespläne und Tourenbeschreibungen. Kartenmaterial (Farbkopien topographischer Karten)  für die gesamte Wanderstrecke. GPS-Daten auf Wunsch (bitte bei der Anmeldung angeben). Hinweise zu empfehlenswerten Restaurants. Telefonische Beratung bei Fragen während der Reise.

Gepäcktransport zwischen den Etappenzielen.

4 Übernachtungen in Drei-Stern-Hotels und gepflegten Bed & Breakfast. 3 Übernachtungen in einfachen, ordentlichen Unterkünften (Agriturismi). Drei Abendessen. Alle Zimmer mit eigenem Bad, Frühstück ist jeweils inbegriffen.
 

Reisepreis 2017: 590 Euro  pro Person im Doppelzimmer. Einzelzimmerzuschlag 90 Euro in Begleitung, 180 Euro für Alleinreisende. Der höhere Zuschlag für Alleinreisende erklärt sich durch die anteilig höheren Transportkosten.
Ohne Gepäcktransport: pro Person 90 Euro Preisnachlass. 

Zusätzliche Kosten: An- und Abreise; öffentliche Verkehrsmittel auf der Reise (ca. 15 Euro); Verpflegung (außer Frühstück und drei Abendessen). Falls Sie am 5.Tag den Ausflug "Monte Porrara" wählen, kommen 70 Euro für die Anfahrt mit dem Taxi dazu (1-4 Personen), sonn- und feiertags noch zusätzlich 35 Euro für die Rückfahrt (werktags mit Linienbus möglich).

Unterkunft

 

L'Aquila:  Sehr angenehmes, komfortables Drei-Stern-Hotel am Rand der Altstadt.
Caporciano:  Einfacher, sympathischer Agriturismo mit sehr guter Küche.
Capestrano: Schön auf dem Land gelegener freundlicher Agriturismo.
Sulmona:  Stilvolles Bed & Breakfast im Stadtzentrum in einem ehemaligen Kloster.
Castrovalva: Ordentlicher, einfacher Agriturismo im Dorf.
Scanno: Drei-Stern-Hotel mit solidem Mittelklassestandard.
 

Da fast alle Unterkünfte nur wenige Zimmer haben,  müssen wir gelegentlich auf andere Unterkünfte ausweichen. Sie werden in diesem Fall nach Ihrer Anmeldung umgehend benachrichtigt und haben ein Rücktrittsrecht.
 

Das Abendessen ist in Caporciano, Capestrano und Castrovalva im Reisepreis enthalten. In den anderen Orten finden Sie gute bis hervorragende Restaurants, in denen Sie zu recht günstigen Preisen essen können. Wir geben dazu in den Reiseunterlagen detaillierte Hinweise.

Schwierigkeitsgrad

 

Die Wanderungen des ersten Tages dauert auf bequemen Wegen gut 4 Stunden bei 500 Höhenmetern Anstieg. Am zweiten Tag wandern Sie rund 5.30 Stunden, haben dabei aber wenig Anstiege (250 Höhenmeter). Die folgenden beiden Touren dauern 5.30 bis 6 Std. mit jeweils rund 600 m Anstieg. Die Touren des 2.-5.Wandertages lassen sich abkürzen.  Die letzte Etappe ist am anstrengendsten: gut 5 Std. Wanderzeit, gut 900 m Anstieg. Von den beiden Ausflügen ab Sulmona dauert der leichtere gut 2 Std., der schwierigere (Monte Porrara, nur für bergerfahrene Wanderer) knapp 6 Std., mit 1000 Höhenmetern  Anstieg.
Die Wege sind gut zu gehen - breite Wanderwege, schmale Wald- und Wiesenpfade, kurze Strecken querfeldein, jedoch kein schwieriges Gelände.

Reisezeit

 

Beste Reisezeiten sind Anfang Mai bis Ende Juni und Anfang September bis Mitte Oktober.  Im Juli kann es in Höhenlagen unter 1000 m schon sehr heiß werden. Im August führen wir die Reise nicht durch, da die Unterkünfte dann langfristig ausgebucht sind.

An- und Abreise

 

Sie reisen individuell an, mit öffentlichen Verkehrsmitteln am besten über Rom. Miit der Bahn  finden Sie mehrere durchgehende Verbindungen aus Deutschland, Österreiche und der Schweiz, darunter auch einige Nachtzüge. Flüge nach Rom bieten u.a. zahlreiche Billigfluglinien wie Tuifly,  Easyjet, Airberlin, RyanairGermanwings.

Von Rom nach L'Aquila fahren stündlich (sonn- und feiertags alle 2-3 Std.) Linienbusse, die Fahrzeit beträgt 1.40 Std. Die Busse starten in Rom am Bahnhof Tiburtina. Genaue Fahrzeiten sowie die Verbindungen von den Flughäfen bzw. vom Hauptbahnhof Rom zum Bahnhof Tiburtina teilen wir Ihnen in den Reiseunterlagen mit. Anreise nach Caporciano (bei der verkürzten Tour) über L'Aquila (ab L'Aquila ca. 45 Min., häufige Verbindungen); Informationen dazu erhalten Sie bei uns.

Für die Rückfahrt fahren Busse Scanno - Rom (Bahnhof Tiburtina) werktags um 7, 9, 13.45, 15.15, 18.35 Uhr (meist mit Umsteigen in Sulmona), die Fahrzeit beträgt rund 3 Stunden. Sonn- und feiertags gibt es um 9.10 Uhr einen Bus von Scanno zum Bahnhof Sulmona mit Anschluss nach Rom (Bahnbus, Ankunft 13.50 Uhr).

Bei der Anreise mit dem Pkw können Sie Ihr Auto während der Wanderwoche direkt vor dem Hotel gratis parken. Diese Parkplätze sind videoüberwacht,unseres Erachtens besteht keinerlei Risiko (Gepäck sollte man trotzdem nicht im Auto lassen, sicher ist sicher!). Alternativ steht Ihnen auch die Hotelgarage zur Verfügung (20 €/Tag). Bitte informieren Sie uns in jedem Fall, wenn Sie einen Parkplatz benötigen, damit wir rechtzeitig reservieren.

Versicherungen

 

Versicherungen sind im Reisepreis nicht enthalten.  Wir empfehlen den Abschluß einer Reise-Rücktrittskosten- und Allgemeinen Reiseversicherung bei der Europäischen Reiseversicherung.  Sie können diese im Internet buchen.

Erfahrungsberichte unserer Kunden

 

Zu den Erfahrungsberichten

Buchung

 

Wenn Sie buchen möchten, lesen Sie bitte unsere  Allgemeinen Reisevereinbarungen.

 

Reise ausdrucken Reise ausdrucken

zurück zur Übersicht Nach oben